Literatur aus Flandern und den Niederlanden
in Berlin - 12.-18. Mai 2004

Kennen Sie Ihre Nachbarn?

Etwa nicht? Dann ist es höchste Zeit für eine Begegnung. Achtzehn Autoren aus den Niederlanden und Flandern stellen sich dem Berliner Publikum vor. Die niederländisch-flämische Literatur-Woche wird am 12. Mai mit einer festlichen ‘Party bei den Nachbarn’ im Theater Hebbel-am-Ufer eröffnet.

Wer kommt? Aus den Niederlanden Cees Nooteboom, A.F.Th. van der Heijden, Adriaan van Dis, Anna Enquist, Arnon Grunberg, Geert Mak, Connie Palmen, P.F. Thomése, Mustafa Stitou, Tomas Lieske, Vonne van der Meer.
Aus Flandern Hugo Claus, Tom Lanoye, Kristien Hemmerechts, Leonard Nolens, Erwin Mortier, Bart Moeyaert, Paul Bogaert.

Wo lesen sie? Literarisches Colloquium Berlin, LiteraturWerkstatt / Kulturbrauerei, Literaturhaus, Internationales Literaturfestival Berlin / Theater Hebbel-am-Ufer, Literaturforum im Brecht-Haus, Roter Salon in der Volksbühne, Café Eggers Landwehr, LesArt, DAAD / Deutsches Historisches Museum.

Impressum